Der CSL Immobilienmarktbericht vermittelt Zahlen, Fakten und Einschätzungen zum Investment-, Wohn- und Büromarkt in der Schweiz und im Speziellen im Wirtschaftsraum Zürich. Der CSL Immobilienmarktbericht basiert auf einer breiten Basis von Angebotsmieten und –preisen, Daten statistischer Ämter sowie Einschätzungen erfahrener Marktteilnehmer, Wirtschaftsförderer und Fachexperten. Zusätzlich fliessen Erkenntnisse aus Experteninterviews mit massgebenden Akteuren der Branche ein.

Und nicht zuletzt reflektiert er auch die Erfahrungen, die unsere Mitarbeiter in der alltäglichen Praxis machen.

INVESTMENTMARKT

Mit dem Richtungswechsel und den Leitzinssenkungen der US-Notenbank (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) wurde der ursprünglich erwartete Zinsanstieg weiter
aufgeschoben. Obwohl die Schweizer Nationalbank (SNB) nicht nachzog und ihren Leitzins bei – 0.75% beliess, sind die langfristigen Zinsen auch in der Schweiz massiv unter Druck
geraten.

Der Markt für Immobilieninvestments reagierte auf diese Entwicklung äusserst sensitiv. Die Investorenumfrage von CSL Immobilien zeigte, dass der Glaube an steigende Zinsen 2019
durch die Erwartung einer mehrjährigen Verlängerung der Tiefzinsphase abgelöst wurde. Dies wirkte sich unterschiedlich auf die Zahlungsbereitschaft respektive die Renditeerwartungen der Immobilieninvestoren aus. Für Akteure wie Versicherungen oder Pensionskassen, die in mehreren Anlageklassen investiert sind und bei Obligationen noch geringere bzw. negative Renditen oder Negativzinsen auf den liquiden Mitteln in Kauf nehmen müssen, zählt der «yield over risk free». Diese Sichtweise macht Immobilieninvestitionen mit geringen Renditen immer noch vergleichsweise attraktiv, während reine Immobilieninvestoren tendenziell höhere Renditen anstreben müssen.

 
"Die Zinsentwicklung hätte die Renditen weiter sinken lassen müssen. Bei Topobjekten sind wir aber einem Niveau nahe, wo real nicht viel übrig bleibt, und in den anderen Segmenten ist der Effekt durch die steigenden Marktrisiken aufgefressen worden."
Annica Anna Pohl
Bereichsleitung Vermarktung
"Die internationale Zinspolitik hat kurzfristig zu unterschiedlichen Reaktionen in Bezug auf die Renditeerwartung geführt. Für 2020 heisst es aber für die allermeisten «back to normal» – man kennt den Umgang mit dem Niedrigzinsumfeld ja bereits."
Patricia Reichelt
Leiterin Research & Marktanalyse

Investmentmarkt Video

Die wichtigsten Erkenntnisse des Schweizer Immobilienmarktes in Kürze