PRINTVERSION

Bestellen Sie hier ihre persönliche Printversion:

* Pflichtfelder

Loading
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es erneut.

WOHNMARKT BASEL

MIETZINS- UND KAUFPREISENTWICKLUNG WIRTSCHAFTSRAUM BASEL

MIET- UND KAUFPREISE NACH MARKTGEBIETEN

Nettomiete
CHF/m² p.a.
Median
CHF/m² p.a.
Insertionsdauer in Tagen Kaufpreis
CHF/m²
Median
CHF/m²
Insertionsdauer in Tagen
Basel City 200 – 430 260 24 6 280 – 13 170 9 550 32
Basel West / St. Johann 205 – 380 250 22 4 220 – 13 540 8 930 36
Kleinbasel / Riehen 200 – 355 245 24 6 970 – 11 660 8 980 39
Region Ost 175 – 285 220 38 5 220 – 9 910 7 180 50
Region Süd 190 – 280 225 42 6 590 – 11 570 8 530 45
Region West 195 – 295 235 38 6 060 – 12 250 9 190 52
Der Wohnmarkt in der Region Basel erwies sich 2020 als robust. Die Leerstandsquote stieg in der Agglomeration von 1.2% auf 1.3% nur leicht an. In der Stadt bewegte sich die Quote weiterhin um 1% und lag damit über dem Wert vergleichbarer Grossstädte der Schweiz. Die Mietzinse entwickelten sich in der Stadt wie auch in der Agglomeration Basel überwiegend seitwärts. Auf dem Eigentumsmarkt blieb die Nachfrage weiterhin hoch – in der gesamten Region Basel führte dies zu kürzeren Vermarktungszeiten. In der Agglomeration stiegen die Kaufpreise deshalb mehrheitlich an. Mit der Umsetzung der Initiative «Recht auf Wohnen» soll in den nächsten Jahrzehnten in der Stadt Basel der Anteil an preisgünstigen Mietwohnungen auf 25% des Gesamtbestands erhöht werden. Der Entwicklungsdruck auf Transformationsareale und die Verdichtung von Quartieren durch Ersatzneubauten wird in den kommenden Jahren nochmals an Dynamik zulegen.