PRINTVERSION

Bestellen Sie hier ihre persönliche Printversion:

* Pflichtfelder

Loading
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es erneut.

WOHNMARKT BERN

MIETZINS- UND KAUFPREISENTWICKLUNG WIRTSCHAFTSRAUM BERN

MIET- UND KAUFPREISE NACH MARKTGEBIETEN

Nettomiete
CHF/m² p.a.
Median
CHF/m² p.a.
Insertionsdauer in Tagen Kaufpreis
CHF/m²
Median
CHF/m²
Insertionsdauer in Tagen
Bern Nord 180-290 210 31 5800-9480 7660 30
Breitenrain / Wankdorf 215-400 285 21 6775-14515 9905 30
Bümpliz / Oberbottigen 175-300 225 22 4535-8975 6835 26
Innere Stadt 225-470 325 30 6765-15560 11335 26
Kirchenfeld / Schosshalde 200 – 365 265 23 4810-11960 7570 36
Länggasse / Felsenau 215-375 275 17 6400-11785 10220 35
Liebefeld / Köniz 180-290 225 25 5850-10665 7115 26
Mattenhof / Weissenbühl 200-355 265 18 5950-13100 9920 29
Muri / Ostermundingen / Gümligen 185 – 285 230 33 6260-11310 8905 51
Der Wohnmarkt bleibt in der Region Bern weiterhin angespannt. In der Agglomeration sank die Leerstandsquote 2021 von 1.2 % auf 1.0 %. In der Stadt blieb sie stabil; seit 2004 oszilliert die Quote dort zwischen 0.4 % und 0.6 %. Bei den Preisen waren gegenläufige Tendenzen feststellbar: Die Mietpreise sanken oder stagnierten grösstenteils. Hingegen waren bei den Kaufpreisen mehrheitlich Aufwärtstendenzen feststellbar, in der Inneren Stadt von rund 20 %. Die rege Nachfrage nach Wohneigentum im Raum Bern spiegelte sich auch in den mehrheitlich sinkenden Insertionsdauern. Im Vorjahr erreichte die Anzahl baubewilligter Wohnungen in der Stadt einen 10-Jahres Höchststand, was den Wohnungsmarkt vorübergehend etwas entspannen könnte. Wirkliche Entspannung werden jedoch erst Grossprojekte wie das neue Stadtquartier Viererfeld/Mittelfeld bringen, mit dem über die nächsten Jahrzehnte Wohnraum für rund 1100 Haushalte entsteht. Die Fertigstellung der ersten Etappe mit 300 bis 400 Wohnungen ist allerdings erst auf 2027/2028 terminiert.